1999-2004
menü schließen

formular
menü schließen

abteilungsleiter

telefon
webdesign
Von 1999
bis heute


menü schließen
trainer
vorstand
gruppen

menü schließen
menü schließen


kosten
antragformular
jahrestermine
sondertraining
ferientermine

menü schließen
zeiten
anfahrt
tänze

menü schließen




Jahr 1999
Jahr 2000
Jahr 2001
Jahr 2002
Jahr 2003
Jahr 2004

15. März 2003
Besuch eines Kultur-Besens in Stuttgart-Feuerbach



10. Mai 2003
Radtour durch das Ländle
Nachdem man sich um 11:45 Uhr vor der Jahnhalle in Gerlingen getroffen hatte, ging es los in Richtung Glemstal und Mühlenweg, über verkehrsfreie Rad- und Feldwege nach Gebersheim. Trotz bedecktem Himmel herrschte eine angenehme Temperatur und in der Gruppe gute Stimmung.
Bei einer ersten Rast im Sportheim Gebersheim blinzelte die Sonne auch schon durch die Wolken, so dass wir uns das Mittagessen auf der Terrasse schmecken lassen konnten.
Frisch gestärkt ging es weiter Richtung Rutesheim, entlang wunderschöner Frühlingswiesen. Am Minigolfplatz in Rutesheim gelüstete es die einen nach Kaffee und Kuchen, die anderen wagten ein Spielchen in der gepflegten Anlage. Gegen 17:30 Uhr ging es langsam Richtung Gerlingen zurück (leichtes Spiel, da wir größtenteils bergab fuhren).
Ein besonderes Highlight der Tour war dann noch die Liqueurprobe in Höfingen, bei der uns der Chef persönlich über die vielfältigen Arten der Liquere aufklärte und in die Hintergründe einweihte. Sehr beschwingt traten wir die letzte Etappe des Heimwegs an, um den Tag noch mit einem gemütlichen Abendessen ausklingen zu lassen.
nach oben

Sommerabschlussfeier am 23.Juli 2003
Das diesjährige Abschlussfest der Tanzabteilung in der Aula der Pestalozzischule wurde von der Mittwoch-21 Uhr-Gruppe hervorragend organisiert. So war die Aula bereits bestuhlt und schön dekoriert als die ersten Besucher eintrafen. Mit ca. 60 Abteilungsmitgliedern besuchte mehr als 2/3 der Tanzabteilung das Abschlussfest.
Die Begrüßung mit Sektempfang und ein buntes Büffet mit vielen mitgebrachten Köstlichkeiten war ein gelungener Auftakt zum Fest. Mit einer Begrüßung und einleitenden Worten hat Walter Schmid das Büfett eröffnet.
Als das Büffet mit anschließendem Nachtisch reichlich genossen und zu neige gingen, war es Zeit für eine Tombola, die aus Spenden der Mittwoch-21-Uhr-Gruppe zusammengestellt wurde. Mit dem Erwerb von Gewinn- und Nietenlosen, versteckt in aufgeblasenen Luftballons, konnte jedermann an der Tombola teilnehmen. Damit konnten übrigens die Ausgaben für den Sektempfang voll gedeckt werden. Lustig und laut ging es zu, denn es gab keine anderen Weg zum Los als den Ballon zum Platzen zu bringen.
Ein Quiz mit schwierigen Rätsel-Fragen zu Tanzfiguren wurde von der 19-Uhr-Montagsgruppe initiiert. Zwei Gruppen fanden sich im Wettbewerb gegenüber. Die Juri, die unsere Tanztrainer stellten, mussten die richtige Beantwortung der Fragen und vor allem die korrekte Ausführung der Tanzfiguren beurteilen. Trotz kniffliger Fragen von Werner Bögel haben beide Gruppen tapfer geschlagen und die hervorragende Kenntnis des Sachgebietes gezeigt, so dass es nach jeweils 6 Fragen unentschieden stand. Zum Schluss musste die schnellste Antwort auf die letzte Frage, die hieß: "Wozu hat Napoleon seinen Soldaten rote Knöpfe auf die Jacken nähen lassen?", über den Sieger entscheiden. "Zum Zuknöpfen", kam die prompte Antwort von Helga Schmidt, die ihrer Gruppe damit zum Sieg verhalf.
Zum Abschluss hat Walter Schmidt mit dem "Urlaubsgebet" die heitere Stimmung des Abends noch weiter angeheizt. Auch unsere Tanztrainerin Doris Simen, wusste es zu allgemeiner Erheiterung mit einem Witz aufwarten. Alles in Allem wieder mal eine gelungene Veranstaltung zum Jahresabschluss.
nach oben

Mittwoch-20 Uhr-Gruppen-Wochenende
3.-5. Oktober 2003 im Allgäu
Was lange währt wird am verlängerten ersten Oktober-Wochenende wahr. Schon einige Zeit geisterte die Idee eines gemeinsamen Wochenendes in einigen Köpfen der 20-Uhr-Gruppe herum. Das erste Oktober-Wochenende bot sich an und ein Ziel war auch schnell ausgemacht - denn wir lieben das Allgäu!
Im Laufe des 3.10. reisten 5 Paare an und rechtzeitig zum Abendessen war die Truppe dann komplett. Das war auch wichtig, denn im Hotel Frohstinn in Fischen-Langenwang wird das Essen zelebriert. Nach einem gemütlichen Plausch gings ins Bett.
Der Wettergott hatte sich im Laufe des Sommers derart verausgabt, dass ihm ausgerechnet an "unserem" Wochenende die Puste ausging.
Es gab viel Wasser, nicht nur im Whirlpool, sondern vor allem von oben, was auch die Wasser-menge im Illerursprung erhöhte. Den nämlich nahmen wir am Samstag auf unserem Sparziergang nach Obersdorf genauer unter die Lupe. Wichtigstes Utensil: große Regenschirme. Spaß und Freude hatten wir im Gepäck und so machten wir Obersdorf unsicher.
Mit Nürnberger Würstle und großen Kuchenstücken stärkten wir uns für unseren großen Kegelauftritt am Abend. Tänzer und ein Chor (aus Rheinland-Pfalz), eine aktive und temperamentvolle Mischung auf der Kegelbahn! Es wurde eine lange Nacht.
Am Sonntag verabschiedeten wir uns nach einem hervorragenden Frühstück in weiser Voraussicht schon vormittags von mit Schnee bezuckerten Bergen. Rückreisezeit der Teilnehmer entsprechend der gewählten Schleichwege: 5 - 7 Stunden. Schön wars und wann gehen wir wieder?
nach oben

Wanderung auf der Schwäbischen Alb
am Sonntag, den 12.Oktober 2003

Die Mitglieder verschiedener Tanzgruppen trafen sich vor der Jahnhalle. Pünktlich um 10.00 Uhr fuhren wir zur Bärenhöhle auf den Sonnenbühl, um von dort eine abwechslungsreiche Wanderung durch den herbstlich gefärbten Wald der Schwäbischen Alb anzutreten.
Nach dieser mehrstündigen Rundwanderung stärkten wir uns in der Gaststätte bei der Bärenhöhle, bevor es weiterging nach Erpfingen ins Melchinger Tal, wo wir uns auf einer Sommer-Bobbahn vergnügten. Von dort traten wir dann die Heimfahrt an nach einem erlebnisreichen, sonnigen Herbsttag.
Es wäre wünschenswert, wenn sich noch mehr Teilnehmer zu solch einem Ausflug außerhalb des Tanztrainings bereit finden würden.

nach oben