1999-2004
menü schließen

formular
menü schließen

abteilungsleiter

telefon
webdesign
Von 1999
bis heute


menü schließen
trainer
vorstand
gruppen

menü schließen
menü schließen


kosten
antragformular
jahrestermine
sondertraining
ferientermine

menü schließen
zeiten
anfahrt
tänze

menü schließen




Jahr 1999
Jahr 2000
Jahr 2001
Jahr 2002
Jahr 2003
Jahr 2004

29. Januar 2001: Das Überraschungstraining:
Lache das Leben an, vielleicht lacht es wieder (J.-P.Sartre)
Verabredet waren wir zum Überraschungstanztraining, und eine Überraschung haben wir dann ja auch erlebt. Die Halle war dekoriert mit bunten 15ern, manch einem schwante da wohl schon etwas - richtig, wir feierten das 15jährige Jubiläum der Tanzabteilung.
Angelika Grüschow-Heinrich als Abteilungsleiterin der Tanzabteilung eröffnete den Abend mit einer launigen Ansprache und gab das Wort weiter an den 1. Vorsitzenden des KSG, Siegfried Brändle, der uns an diesem Abend gleichfalls die Ehre gab und sich wohlgelaunt an die Gründungszeit der Tanzabteilung erinnerte (S. Brändle übrigens selbst ein Gründungsmitglied).
Nach einem Glas Sekt und leckerem selbstgebackenen Käsegebäck brachten uns Klaus und Doris Simen mit der 1. Runde des angekündigten Disco-Fox-Trainings in Schwung, ein vom üblichen Programm abweichender Tanz, für manchen ganz ungewohnt, alle haben sich jedoch schnell in den eingängigen Rhythmus eingefunden, schon nach kurzer Zeit sah das richtig gut aus.
Das Training wurde unterbrochen von verschiedenen Programmpunkten, besonders schön war Walter Schmids "Gedicht" mit Schauspieleinlage - gute Regie, gute Darsteller! Herzlichen Dank dafür an alle Beteiligten.
Die 2. und 3. Disco-Fox-Runde beanspruchte nicht nur die Beine, sondern war zugleich ein gutes Gedächtnistraining. Viele ließen sich nicht unterkriegen, einige betrachteten die fortgeschrittenen Figuren dann aber doch lieber aus sicherer Entfernung bei einem Gläschen Sekt - auch sie hatten sicher ihren Spass.
Der Tisch mit Fotos und sonstigen Erinnerungen an die vergangenen 15 Jahre war ein Anziehungspunkt für alle, so manches "Ach ja, weißt Du noch ..." war da zu hören. Der gelungene Abend verging wie im Flug, man verabschiedete sich mit zufriedenen Gesichtern.
Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten, auch an die, deren Programmpunkte gar nicht mehr zur Aufführung kamen - aber Ihr wisst ja, es geht nichts verloren, und das nächste Fest kommt bestimmt.
nach oben

25. Juli 2001
Sommerabschluss 2001
Da es in diesem Jahr ja keinen "Wandertag" gegeben hat und das Sommer-Abschlussfest oft zur "Hocketse" ausartet, hatten wir beschlossen, in diesem Jahr einmal die Tanzschuhe mit den Wanderschuhen zu tauschen.
Pünktlich um 19.00 Uhr traf sich ein zugegeben noch kleines Grüppchen am vereinbarten Treffpunkt bei der Pestalozzi-Schule. Bei auch abends noch hochsommerlicher Temperatur legten wir die erste Etappe zurück; nicht ohne unterwegs noch ein paar "Mitwanderer" einzusammeln. Zügig ging es weiter zum Minigolfplatz - gut in der Zeit und in der Hoffnung auf eine erste kühle Erfrischung. Leider hatten wir die einzige Ferienwoche erwischt - nix war's mit einer kühlen Weinschorle!
Dafür trafen dann kurz nach 19.30 Uhr aus allen Richtungen die Mitglieder der Tanzabteilung ein - sommerlich-sportlich ausgerüstet und (nicht nur) tatendurstig. Zusammen begannen wir den "Aufstieg" zum KSG Vereinsheim auf der Schillerhöhe, durch den Wald zu laufen war ein Vergnügen an diesem Sommerabend.
Schnell war das Vereinsheim erreicht, eine lange Tischreihe für uns eingedeckt erwartete uns - so begann der gemütliche Teil, zu dem gut ein Sprichwort (aus Haiti übrigens, da gibt's sicher öfter so schöne Sommernächte) passt: Ihr habt die Uhren - wir haben Zeit"
Und Zeit genommen hatten sich viele, ca. 50 Mitglieder, um diesen schönen Abend bei Pizza und Pasta, Wein und Bier und vor allem in netter Gesellschaft bei anregenden Gesprächen zu genießen. Die Stunden draußen flogen viel zu schnell vorbei, die ersten machten sich bei sternklarem Himmel zu Fuß auf den Heimweg, die letzten "Unentwegten" saßen noch lange und genossen die laue Sommernacht, um sich gegen Mitternacht, dann allerdings mit dem Auto, auf den Heimweg zu machen. Schön war's! Und eine gute Idee der veranstaltenden 19.00-Uhr-Gruppe, bei der wir uns herzlich für die gute Organisation bedanken!
nach oben

Sondertraining am 17.September 2001
Nach dem wir den Termin schon um eine Woche verschieben mussten, fand doch noch das angekündigte Sondertraining statt. In lockerer Atmosphäre wurde der "Swing" vorgestellt. Musik und Tanz erinnern stark an die 30er-Jahre und verbreiteten schnell gute Laune. Ein wenig erinnert der Swing an den Jive; auch zu langsamerer Musik ist er jedoch gut und schwungvoll tanzbar.
Anlass für Sondertraining und Überraschungs-Sektempfang war das 10jährige Jubiläum unseres Trainerpaares Doris und Klaus Simen. Anlass genug, sich bei den beiden herzlich für immer neue Ideen zur Gestaltung des Trainings und viel Geduld nicht nur mit den Tänzern, sondern auch für alle Veränderungen, die der Vereinssport mit sich bringt, wie immer wieder neue Gruppen, neue Anfangszeiten und vieles mehr, zu bedanken.
Als über mehr als 10 Jahre selbst sehr erfolgreiches Turnierpaar (u. a. waren sie zweimal Landesmeister von Baden-Württemberg) sind Doris und Klaus Simen seit 1987 als Trainer, Turnierleiter und Wertungsrichter aktiv. Seit 1991 widmen sie sich nun uns "Hobbytänzern" in der KSG. Auch bei den öffentlichen Auftritten der Tanzabteilung sorgen sie durch teils aufwendige Choreographien immer dafür, dass wir einen guten Eindruck hinterlassen (auch wenn mancher über das dann notwendige zusätzliche Training stöhnt ...) Können, Schwung und gute Laune ist Beitrag unserer Trainer, und jeder lässt sich gerne motivieren. Spass am Tanzen ist, was Ihr uns so vermittelt!
nach oben

19. Dezember 2001
Jahresabschlussfeier 2001
Die Jahresabschlussfeier wurde von der Mittwoch-21.00-Uhr-Gruppe in der weihnachtlich geschmückten Aula der Pestalozzischule ausgerichtet und es erwartete uns ein stimmungsvolles Programm.
Herzliche Begrüßung und Ansprache durch den Gruppensprecher der veranstaltenden Gruppe, Herrn Stephan Höntsch, zugleich stv. Abteilungsleiter der Tanzabteilung, sorgten für die richtige Einstimmung. Ein reichhaltiges Buffet, zu dem alle Mitglieder beigetragen hatten, lud zum Genießen ein. So verbrachten wir einen sehr angenehmen Abend und konnten uns über die verschiedenen Programmpunkte freuen: Köstlich der Vortrag von Frau Schönborn über Tantchens Weihnachtsbaum (ich habe meinen Weihnachtsbaum und die Kinder jedenfalls nicht aus den Augen gelassen). Ob Gesangs-Darbietung oder Gedicht, alles war rundum gelungen.
Die Übergabe des Geschenks an unser Trainerpaar, Doris und Klaus Simen, erfolgte durch die veranstaltende Gruppe. Wir hoffen, dass den beiden der Ballettabend gefällt - verdient haben sie ihn ohne Zweifel durch die professionelle und humorvolle Art ihres Unterrichts während des ganzen Tanzjahres.
Beim anschließenden "Krimi-Quiz" rauchten dann sichtlich alle Köpfe - und das nach dem reichlichen Buffet! Quer durch die Musik-Jahrzehnte ging die Suche nach Örtlichkeiten und Geschehen der Kriminalgeschichte. Man sieht jedoch, dass Tanzen auch den Kopf fit hält, dann mit guter Quote konnte schließlich der Fall gelöst werden.
Absolut der Höhepunkt des Abends war dann der "Tierische Tango", dargeboten von ... lauter Glücksschweinchen! Alle haben Tränen gelacht und konnten sich kaum von den "Ferkelchen" trennen, die sich aber dann doch - natürlich mit den allerbesten Glückwünschen für das Jahr 2002 - wieder verabschiedeten. Ja, so sieht es also aus, "Legt die Sau mit ihrem Eber einen Tango aufs Parkett".
Wir bedanken uns herzlich bei der Mittwoch-21.00-Uhr-Gruppe für den gelungenen Jahresausklang. Ein Dankeschön auch an Herrn Anton Dukart für die Bereitstellung der Fotos. (Wenn jemand noch ein Foto vom "Tierischen Tango" hat, bitte einen Abzug an mich!)
nach oben