1999-2004
menü schließen

formular
menü schließen

abteilungsleiter

telefon
webdesign
Von 1999
bis heute


menü schließen
trainer
vorstand
gruppen

menü schließen
menü schließen


kosten
antragformular
jahrestermine
sondertraining
ferientermine

menü schließen
zeiten
anfahrt
tänze

menü schließen




Jahr 1999
Jahr 2000
Jahr 2001
Jahr 2002
Jahr 2003
Jahr 2004

27. Mai 2000
Jahrhundertshow - wir waren dabei!
Die Tanzabteilung hat bei diesem großen Ereignis für Gerlingen drei Darbietungen geboten und damit das Rahmenprogramm mitgestaltet. Dank der tatkräftigen Unterstützung unseres Tanztrainerpaares Doris uns Klaus Simen sind diese Einstudierungen möglich geworden. Ihr Engagement und ihre Ideen haben zu gekonnt inszenierten Tanzdarbietungen geführt. Als erstes war die Tanzabteilung mit einem Charleston auf der Bühne.
Charleston, ein Modetanz aus den 20-er Jahren, wurde überzeugend aufgeführt und erntete viel verdienten Beifall. Besonders gut kam auch die harmonisch abgestimmte Kleidung an, wobei es an Federboa, Perlenkette und Netzstrümpfen nicht fehlte. Wer fühlte sich da nicht zurückversetzt in vergangene Zeiten. Nachdem der Gospelchor der Chorvereinigung Gerlingen e.V. die 50-er Jahre eingeläutet hatte, trat die Jugendgruppe der Tanzabteilung mit "tutti Frutti" auf. Eine Anleihe aus der Westside-Story sorgte für den Auftakt zum Jive, der mit dem Rock'n Roll verwandt ist und Lebensfreude vermittelt. Die Choreographie sah einen Wechsel mit Kindern vor, die die Hula-Hopp-Reifen schwingen ließen. Dieses klappte auch hervorragend, so dass beide Gruppen mit einem warmen Applaus belohnt wurden.
Dann kamen die 80-er Jahre und es hieß "Let's dance". Ein Potpourri aus lateinamerikanischen Tänzen stand für Ausgelassenheit und spannte den Bogen zwischen Beatles und angloafrikanischem Gesang und Mentalität. Es sollen drei Tänze als Einheit vorgetragen werden: Samba, Cha Cha Cha und Salsa.
Die ursprüngliche Planung, dass diese Tanzeinlage in einem Ganzen präsentiert werden konnte, wurde mangels technischer Ausstattung umgeworfen. So geschah es, dass jeder Tanz mit einer kurzen Unterbrechung endete, bevor der nächste begann. Für das Publikum ergab sich natürlich häufig die Gelegenheit, Applaus zugeben. Beim Finale waren alle Mitwirkenden dabei und konnten das Geschehen direkt auf der Bühne verfolgen. Es lässt sich darüber streiten, ob durch den Aufruf der Interpreten und der Mitwirkenden zum Abschluss der Show nicht der lockere und lebendige Ausklang ein wenig verloren gegangen ist. An dieser Stelle ist allen Mitwirkenden unserer Tanzabteilung bei der Jahrhundertshow und vor allem unserem Tanztrainerpaar ein "Herzliches Dankeschön" zu sagen.
nach oben

08. Juli 2000
Das Wandern ist der Tänzer Lust
Tradition ist es in der Tanzabteilung, dass neben Tanzdarbietungen, Training und Tanztreffs auch ein Wandertag seinen Platz hat. Er bietet den sich freiwillig Treffenden die Gelegenheit, die Tanzpaare der anderen Gruppen kennen zu lernen und gemeinsam einen Tag miteinander zu verbringen.
Unser diesjähriger Wandertag stand unter dem Motto "Zu Land und zu Wasser". Geplant war eine Wanderung von Bietigheim bis Benningen mit anschließender Fahrt mit dem Neckar-Linienschiff "Wilhelma" bis Stuttgart-Bad Cannstatt. Danach konnte der Abend bei einem gemütlichen Zusammensitzen ausklingen. Aber wie meistens, es kam anders als geplant. Zunächst startete man planmäßig bei leichter Kühle und grauverhangenem Himmel mit der U-Bahn und S-Bahn Richtung Bietigheim.
In Bietigheim war das Wetter aber trotz diverser Stoßgebete nicht viel besser, dennoch wurde die Wanderung frohen Mutes begonnen. Vorbei ging es an blühenden Sonnenblumenfeldern, an alten Weinstöcken und durch kleine Ortschaften. Kurz vor Benningen hatte man einen wunderbaren Blick über Weinberge und auf den Neckar. Nach vier Stunden Wanderung wurde eine große Rast in Benningen gemacht und alle waren sich einig, dass eine Neckarschifffahrt nur etwas bei schönem Wetter mit strahlendem Sonnenschein ist. Alternativ bot sich die Weiterwanderung nach Marbach an, um dort gemütlich ein Eis zu essen. Kaum war dieser Vorschlag in die Tat umgesetzt, ließ sich die Sonne am blauen Himmel blicken und man konnte die diversen Eisbecher, Kuchen und Biere im Freiem genießen.
Von Marbach ging es dann mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wieder zurück nach Gerlingen, um dort den Abend bei einem gutem Abendessen ausklingen zu lassen. Der allgemeine Konsens war: "Es war doch ein sehr schöner Tag": Dank und Lob an diejenigen, die die Wanderung ausgekundschaftet und für die Organisation gesorgt haben.
nach oben

Weihnachtsfeier am 18. Dezember 2000
Am vergangenen Montag fanden sich Mitglieder und Freunde der Tanzsportabteilung einmal mehr zur Jahresabschlussfeier in der Jahnhalle ein. Es ist doch immer wieder faszinierend zu erleben, wie sich unter den vielen helfenden Händen in kürzester Zeit die Sportstätte zur Festhalle mausert!
Inmitten der Vorweihnachtshektik hatten sich viele Zeit genommen für einen schönen und harmonischen Abend, Zeit auch, sich einmal gemütlich zu unterhalten und das Beisammensein bei Musik und weihnachtlichen Leckereien zu genießen. An fast allen Tischen duftete es nach Glühwein und Punsch, den man an diesem nasskalten Abend dankbar schlürft.
Sehr gut angekommen ist ein von der Jugendgruppe vorgetragenes (nachträgliches) Geburtstagsständchen für unseren Trainer Klaus Simen; mancher dachte dabei sicher an die Jahresabschluss-/Geburtstagsfeier vom letzten Jahr.
Mit einer im Kreis getanzten Rumba lockten Doris und Klaus Simen danach viele Tänzer auf die Tanzfläche: zwar nicht ganz neue Tanzschritte, aber ein immer wieder neuer Tanzpartner - das macht besonders auch den Zuschauern Spass ...

nach oben