1999-2004
menü schließen

formular
menü schließen

abteilungsleiter

telefon
webdesign
Von 1999
bis heute


menü schließen
trainer
vorstand
gruppen

menü schließen
menü schließen


kosten
antragformular
jahrestermine
sondertraining
ferientermine

menü schließen
zeiten
anfahrt
tänze

menü schließen

Radtour
Sommerabschluss
Herbstwanderung
Indian Summer
Weihnachten
rückwärts blättern      vorwärts blättern
12 Bilder
Mit Janet Jackson und Tony Holiday kam ein Hauch von Glamour

Am Montag, 26. Juli 2010 feierte die Tanzsportabteilung der KSG Gerlingen ihren Sommer-abschluss in der Jahnhalle. Organisiert wurde die Feier von der Mittwoch-21-Uhr-Gruppe unter dem Motto "Tanz auf dem Vulkan".

Gleich am Eingang wurden die Gäste mit einem türkisfarbenen Vulkandrink begrüßt. Die Halle war in Vulkanfarben gelb, orange und rot mit Tüchern geschmückt . In selbstgestalteten Tischvulkanen loderten Kerzen und Räucherstäbchen. Die mit großen trockenen Ästen geschmückte Bühne und eine Vulkan-Beamershow vermittelten eindrücklich die Stimmung eines Vulkanausbruchs.

Der Abteilungsleiter, Volker Sprenger, begrüßte das Trainerehepaar und alle Gäste. Anschließend wurde das Buffet eröffnet. Nachdem Hunger und Gelüste auf allerlei mitgebrachte Leckereien gestillt waren, animierten die Trainer Doris und Klaus Simen zu einem Line-Dance (Salsa-Cha-Cha) mit dem Lied Feedback von Janet Jackson. Nahezu alle Anwesenden ließen sich den Spaß nicht entgehen und tanzten mit. Später blieben auch bei einer gemeinsamen Tarantella (Nudellied) die Stühle leer.

Nach kurzer Pause zeigte die Mittwoch-21-Uhr-Gruppe ihren einstudierten Show- "Tanz auf dem Vulkan". Mit Jongliertüchern in Vulkanfarben und Nebel wurde zur flotten Samba „Tanze Samba mit mir“ von Tony Holiday ein heißer Tanz auf dem Vulkan vermittelt. Eine Rumba zu „Eiszeit“ von Peter Maffay ließ die Zuschauer wieder etwas abkühlen. Das Trainerpaar Simen hatte super Arbeit geleistet und die Gäste verlangten eine Zugabe. Zwischendurch hatten alle Tanzverrückten immer wieder genügend Zeit, das Tanzbein zu schwingen.

Alles in allem war es ein gelungener runder Abend mit guter Unterhaltung. Danke den vielen Helfern, ohne die so ein Fest nicht machbar wäre!

nach oben